CHARLES LEMMING                              Vita als pdf

 

Wohnort: Berlin

Jahrgang: 1966/00/00/00

Größe: 181 cm

Haarfarbe: dunkelblond

Augenfarbe: blau

Fremdsprachen: Englisch

Dialekte: Pfälzisch, Berlinerisch, Bayerisch

Sport: Reiten, Fechten, Wasserski, Tennis

Musikinstrumente: Gitarre, Schlagzeug

Stimmlage: Bariton

 

Künstlerische Daten/Ausbildung:

1996 – 1996               Abschluss: Diplomschauspieler

1993 – 1996               Schauspielstudium: „Schauspielschule Charlottenburg“ Berlin

1984 – 1992               Sänger/Gitarrist/Komponist (LP/CD Veröffentlichungen)

 

Festengagements:

2000 – 2002               THEATER ALTENBURG – GERA

1997 – 2000               NEUE BÜHNE SENFTENBERG

 

Gastengagements:

2017                           ATZE-MUSIKTHEATER BERLIN

2005-06/08/11/13-17   STÖRTEBEKER FESTSPIELE RÜGEN

2014                           SCHAUBÜHNE AM LEHNINER PLATZ BERLIN

2009/10/11/12             SEELIVE TIVOLI ENTERTAINEMENT AIDA diva/bella/sol/blu

2010                           KLEINES THEATER AM SÜDWESTKORSO BERLIN

2008/09                      THEATER REUTLINGEN DIE TONNE

2008                           FREIES THEATER PIPO ZÜRICH

2007                           THEATER FÜR NIEDERSACHSEN HILDESHEIM – HANNOVER

2005/06                      TOURNEETHEATER COMEDIA SAXONIA

2004/05                      THEATERDISCOUNTER BERLIN

2004                           PROJEKTTHEATER DRESDEN / SCHEUNE DRESDEN

2003                           THEATER AACHEN

2002/03                      BADISCHE LANDESBÜHNE

                                   

Schauspiel (Auswahl):

2017                           „Bach. Das Leben eines Musikers“ Taylor u.a., Regie: Matthias Witting

2017                           „Im Schatten des Todes“ Ratsherr Haberland, Hinnak & Fischer, Regie: Marco Bahr

2017                           „Die Ministerpräsidentin“ Ministerpräsident u.a., Regie: Thomas Sutter

2016                           „Auf Leben & Tod“ Hugo & Hermann Darsow, Regie: Thomas Schendel

2015                           „Eine Weihnachtsgeschichte“ Ebenezer Scrooge, Regie: Engel/Holzfurtner

2014                           „MEAT“ Willy Fuchs, Regie: Thomas Bo Nilsson

2014                           „Gottes Freund“ Hugo & Betrunkener, Regie: Peter Dehler

2013                           „Beginn einer Legende“ Hugo, Regie: Kai Maertens

2012                           „Das Gespenst von Canterville“ Lord Cantervill, uva., Regie: Ina Dohse

2011                           „Der Schatz der Templer“ Thomasius, Regie: Holger Mahlich

2009                           „Einsame Menschen“ Braun, Regie: Anke Bußmann

2008                           „Brabaria“ Paul, Regie: Jörg Neumann

2007                           „Der kleine Vampir“ Geiermeier, Regie: Karl-Heinz Ahlers

2006                           „Pension Schöller“ Eugen Schöller, Regie: André Hiller

2005                           „Die Feuerzangenbowle“ Dr. Pfeiffer, Regie: Giso Weißbach

2004                           „Philoktet“ Odysseus, Regie: Carla Bessa

2003                           „Kasimir & Karoline“ Merkel Franz, Regie: Andreas Ingenhaag

2002                           „Militärmusik“ Ego, Regie: Thomas Roth

2001                           „Odysseus“ Alle Rollen, Regie: Ulrich Milde

2001                           „Legoland“ Gerd, Regie: Bettina Jahnke

2001                           „Wie es euch gefällt“ Jacques, Regie: Frank Lienert-Mondanelli

2000                           „Nathan der Weise“ Saladin, Regie: Frank Lienert-Mondanelli

1998                           „Faust I“ Der Herr/Wagner, Regie: Frank Lienert-Mondanelli

1997                           „Leben des Galilei“ Kurator u.a., Regie: Heinz Klevenow

1996                           „Ein wahrer Held“ Christy, Regie: Christine Schuster

1995                           „Der Heiratsantrag“ Lomov, Regie: Valentin Platareanu

 

Musical (Auswahl):

2012                           „In der Bar zum gold'nen Anker“ Matrose, Regie: Ina Dohse

2010                           „Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?“ Hans Albers, Regie: James Edward Lyons

2010                           „Die fesche Lola“ Sänger, Regie: Bernhard Hofmann

2009                           „O frivol ist mir am Abend“ Sänger, Regie: Mirco Bott

2000                           „The Black Rider“ Stelzfuß (Pegleg), Regie: Frank Lienert-Mondanelli

1999                           „Die Memphis Brothers“ Eddi, Regie: Jürgen Flügge

1998                           „Im Weissen Rössl“ Sigismund u.a., Regie: Heinz Klevenow

1997                           „The Rocky Horror Show” Riff Raff/Eddie, Regie: Frank Lienert-Mondanelli

 

Film- und Fernsehen (Auswahl):

2017                           „Die Könige vom DGD“, Regie: Joscha Ortmeier, Sebastian Binder (KHM, Kurzfilm)

2016                           „Vorwärts immer!“, Regie: Franziska Meletzky (Crazy Film GmbH, Kinofilm)

2016                           „Mann, Manfred!“, Regie: Antonia Walther (dffb, Kurzfilm)

2015                           „Ku'damm 56“, Regie: Sven Bohse (ZDF, Mehrteiler UFA Fiction)

2015                           „Knack den Freshpot“, Regie: Noël Dernesch/Frank Hoffmann (Mutter & Vater Productions, Div. Web Spots)

2015                           „Can't breath on my own“, Regie: Felix Thiemer (UdK Berlin, Musikvideo)

2015                           „Wir sind die Guten“, Regie: Hans Henschel (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Kurzfilm)

2015                           „It began in berlin“, Regie: Scott King (Musicboard Berlin, Imagefilm)

2010                           Wer rettet Dina Foxx“, Regie: Kristian Costa-Zahn (ZDF/UFA Lab, Interaktiv Krimi)

2010                           „Weg“, Regie: Jesse Mazuch (dffb, Kurzfilm)

2008                           „Zou“, Regie: Raphael Rumpf (WAM, Kurzfilm)

2007                           „Lächle doch mal“, Regie: Luise Makarov (dffb, Kurzfilm)

2006                           „Fünf Sterne“, Regie: Ulrike Hamacher (ZDF, Mehrteiler)

2005                           „Lohn der Angst“, Regie: Jörg Rampke (DVD, Spielfilm)

2005                           „Schiller - Krankheit, Tod & Reliquienverehrung“, Regie: Ernst-Michael Brandt (Arte, Dokudrama)

2004                          „Das Leben des Friedrich Schiller", Regie: Dirk Otto (MDR/Arte, Dokudrama)

1998                           „Bloodbath on E. 1st Street”, Regie: Ian Pott (New York City, Kurzfilm)

1997                           „Sara Amerika“, Regie: Roland Suso Richter (VOX, Spielfilm)

1995                           „Frankie“, Regie: Christoph Schrewe (ZDF, Fernsehfilm)

1995                           „Ein starkes Team“, Regie: Konrad Sabrautzky (ZDF, Fernsehfilm)

 

Index.jpg